top of page
Image by Mona Eendra
Unteschrift B. Seidler

Ein Bisschen über mich . . .
Vor nun schon über 13 Jahre hatte ich Deutschland verlassen. Für mich war es die beste Entscheidung!


WARUM THAILAND?
Über viele Jahre hinweg befand ich mich – wie die meisten Menschen in Deutschland - im Kreislauf, im Hamsterrad des Alltags,
in dem alles Bedeutung hatte: Der Job, meine Firma, meine Kinder - dabei bleiben eigenen Träume und Wünsche auf der Strecke.

 Plötzlich sind die Kinder aus dem Haus und das Rentenalter scheint wie aus dem Nichts da zu sein.
Da stellt sich die Frage: Was soll ich nun mit dieser so hochgelobten dritten Lebensphase anfangen?
Nach mehr als 20 Jahren Selbstständigkeit stellte sich mir die große Frage: War das wirklich alles? Rentnerin in Deutschland für alles zu alt und zu teuer?

 

Dann ereignete sich etwas Unerwartetes – ein Wendepunkt ohne mein Zutun, ohne dass ich die Kontrolle hatte.
Und in mir keimte der Gedanke "Ich will Deutschland verlassen", aber wohin sollte es gehen?

Nicht der Zufall verschlug mich nach Thailand; es war auch kein Suchen nach Reiseabenteuer, das mich eigentlich nie plagte.
Ich recherchierte zuerst einige wärmere, europäische Länder, testete bei persönlichen Reisen Spanien, Italien, Frankreich und andere
hatte sie in Augenschein genommen und geprüft: * auf gute Infrastruktur, * ob die Gesundheitspflege annähernd den Standard von Deutschland entspricht und * ob die Lebens- und Unterhaltsbedingungen auch einer schmalen Rente Stand halten.
.
Das Ergebnis war mager: Zu teuer, zu wenig auf Residenten ausgerichtet und - was der Klimawandel bewirkt - immer weniger Sonnentage.

Bei meinen Recherchen "stolperte" ich immer wieder über die prächtigen Residenzen der Königsstadt Hua Hin in Thailand am Golf von Siam.

Aber nach Asien!?
Allein der Gedanke, an das andere Ende der Welt zu fliegen und dabei 12 Stunden eingesperrt im Flugzeug zu sitzen war abschreckend für mich.

Bei aller Liebe - NEIN, NEIN und nochmals NEIN!


Meine Söhne animierten mich immer wieder, mir Land und Leute anzuschauen - einfach mal eine schöne Reise zu machen und die vielen
- im Internet angebotenen - prächtigen Resorts in Hua Hin zu testen.

Also habe ich spontan einen Flug gebucht und ein kleines Hotel in Hua Hin gefunden, welches von einem Deutschen aus Friedrichshafen betrieben wurde.
Und wie auch hierzulande üblich, habe ich Termine zur Besichtigung der Resorts via Internet vereinbart, welche mir online ins Auge gefallen sind.
Termine in Thailand? Die Thais halten sich ja bekanntermaßen nicht unbedingt an ausländische Gepflogenheiten . . .

 

Eine liebe Freundin hat sich ebenfalls spontan entschlossen meine Pläne zu begleiten; so fanden wir uns “Landeier” plötzlich am anderen Ende der Welt wieder. Unsere mangelnden Sprachkenntnisse glichen wir gestikulierend mit Händen und Füßen aus, um uns zu verständigen.

Nachdem wir gelandet waren, spürte man sofort eine ganz besondere Atmosphäre – exotische Gerüche lagen in der Luft,

während uns tropische Temperaturen empfingen. Ich genoss jeden Moment dieser Tage voller Entdeckungen - sei es bei den Resortbesichtigungen,
dem Erkunden der Stadt oder einfach nur beim Entspannen am Strand.

Was mich während unseres Aufenthaltes in Thailand beeindruckt und regelrecht überwältigt hatte, war die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Thailänder. Es handelt sich nicht um oberflächliche Höflichkeiten durch Seminarschulungen - nein, die Thais sind von Natur aus herzliche Menschen.

  Die Weisheit Buddhas lehrt:  
  "Du lächelst –  und die Welt verändert sich"   

​In diesen 10 Tagen meines ersten Thailand-Besuches hatte ich mich intensiv und kritisch mit allem befasst, was ich zu Hause recherchiert hatte.
Sehr unkompliziert lernten wir viele nette Menschen kennen, Thais und "Farangs", wie die Ausländer hier genannt werden. Hilfe wurde spontan angeboten, Einladungen ausgesprochen. Man plauderte, als hätten die Menschen darauf gewartet, meine Freundin und mich kennenzulernen.
Und das warme Klima und das Meer brachten meine Knochen zum Jubeln. ​

Und so kam es, dass ich mich in Hua Hin verliebte und beschloss: Hier möchte ich meine dritte Lebensphase verbringen.
Die Vorstellung von einem Leben unter Palmen mit ganzjährig angenehmem Klima und einer entspannten Atmosphäre war einfach zu verlockend.

 

Zurück in Deutschland war mir klar:  Das ist das Land in dem ich meinen 3. Lebensabschnitt verbringen möchte und hier sind die Menschen,
deren Wesensart mir das Lächeln wieder ins Gesicht schreibt.

Und so wagte ich den Schritt ins Ungewisse. Plante und organisierte mein neues Zuhause im fernen Hua Hin an Thailands Küste.

Für meine Wohnung fand ich einen Käufer, bestellte einen Container, beauftragte eine Umzugsfirma und trennte mich nicht nur von Ballast,
auch von lieben Menschen und Nachbarn.

Am 28. Februar 2011 machte  mich alleine auf den Weg in mein neues Leben im Land des Lächelns.
Ohne viel Kenntnis von Land und Leute, der Kultur und natürlich sprach ich kein Thai.
Und so landete ich schließlich hier - in Hua Hin am Golf von Siam in Thailand.
​Im Nachhinein betrachtet mag dies etwas naiv erscheinen? Vielleicht - doch der buddhistische Lebensstil der Thais passte zu meiner Persönlichkeit
und es fiel mir leicht mich anzupassen. Alte Lasten wurden abgeschüttelt, ein Neuanfang mit allen Sinnen.

​Dann kam 2019 die Pandemie. Auf besorgtes Drängen meiner Söhne und nach so vielen Jahren Thailand, bin ich im November 2020 wieder zurück an den Bodensee. Aber das Heimweh nach Thailand ließ mich nie los und - seit 13 Monaten bin ich wieder zurück im Land of Smile.

Das ist jedoch eine andere lange Geschichte über welche Ich Ihnen gerne berichten werde, wenn Sie beim nächsten Mal an gleicher Stelle vorbeikommen. s
Ich hoffe sehr darauf und wünsche mir, wir Sie kennenzulernen!
Vor nun schon über 13 Jahre hatte ich Deutschland verlassen. Für mich war es die beste Entscheidung!

 

Überwintern oder Longstay in Thailand?  

Vielleicht finden auch Sie Ihr kleines Paradies, so wie ich es in Hua Hin gefunden habe.
Trauen Sie sich und wagen Sie den Schritt ins Ungewisse - denn das Leben hält noch so viele Überraschungen bereit!

Einen erholsamen Winter unter der Sonne verbringen, anstatt der Kälte und dem Regen in Europa?
In Thailand zu überwintern ist eine gute Möglichkeit, das Land und seine Möglichkeiten kennenzulernen.

Sprechen Sie mit Menschen, die schon länger in Thailand leben - ob Wiederholungstäter oder Farangs.
Fast jeder wird bereitwillig von seinen eigenen Erfahrungen erzählen und Sie können wertvolle Informationen für einen möglichen Langzeitaufenthalt sammeln.


Meine Empfehlung:
Kommen Sie in unser Bestagers-Team

herzlichst Ihre
 

Ankunft Airport BANGKOK

Nichts mehr verpassen!

Danke für hre Anmeldung

Geschenke mit Herz 7
Banner blau
Kunden - Bewertungen
Proven Expert, Kundenbewertungen
Klick hier
ProvenExpert, Kundenbewertungen
Banner blau
Was die Presse schrieb
INT.  ZOOM HACK-SLAM
PRESSE.MEINS-Rentner-Paradiese
Weltrekord-Zoom-Hack-Slam
Weltrekord-Speaker-Slam
Klick hier
Presse: Gewinner B. Seidler
MEINS Rentner-Paradies Hua Hin
Klick hier
Brigitte Seidler
Vom Bodensee nach Hua Hin
bottom of page